Denken Sie langfristig, wenn Sie Spielautomaten spielen

Wenn Sie regelmäßig Spielautomaten spielen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie schon einmal die Frustration erlebt haben, zu der es bei diesen sehr beliebten Casinospielen kommen kann. Wenn Sie schon einmal mehr als einige Runden gespielt haben, ohne dabei Gewinne zu erzielen. dann wissen Sie, dass Ihr Budget nicht besonders lange reicht, wenn Sie Spielautomaten mit anderen Spielen wie Blackjack, Baccarat, Roulette oder Craps vergleichen.

Allerdings ist es auch eine Tatsache, dass Spielautomaten nicht so schlecht sind, wie Sie nach einigen verlorenen Runden vielleicht denken. Statt frustriert zu sein, sollten Sie allerdings mit einer anderen Perspektive an diese Spiele herangehen und eher langfristig denken. Hier werfen wir einen Blick darauf, warum Ihnen das dabei helfen wird, das Spielen an Spielautomaten mehr als je zuvor genießen zu können.

Gewinne erzielen Sie nicht an einem einzigen Tag

Die meisten Spielautomaten-Spieler wissen bereits, dass sie sich darüber informieren sollten, wie hoch die Auszahlungsquoten bei einem bestimmten Spiel sind, bevor sie ihre Einsätze vornehmen. Auf diese Weise finden Sie nicht nur die Automaten mit den besten Quoten, zugleich finden Sie auch die Art von Gewinnen, die für Sie besonders interessant ist.

Wenn Sie Spielautomaten spielen, liegen die Auszahlungsquoten in der Regel um die 95 Prozent. Das ist relativ hoch, da Sie für jeden eingesetzten Euro einen Gewinn von 95 Cent erwarten können. Das ist vergleichbar mit amerikanischem Roulette, bei dem der Hausvorteil 5,26 Prozent beträgt.

Zahlt nicht oft, wenn aber, dann richtig: Der Dolphin Coast Spielautomat.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Spielen ist allerdings die Tatsache, dass Sie beim amerikanischen Roulette immer wieder kleinere Gewinne erwarten dürfen. Bei Spielautomaten erreichen Sie diese Quote hingegen erst nach Hunderten oder sogar Tausenden von Spins. Das bedeutet, dass Sie in der ersten Stunde, in der Sie spielen, entweder 1000 Euro gewinnen oder Ihr Guthaben von 200 Euro komplett verlieren.

Aufgrund der volatilen Auszahlungen, die Sie bei Spielautomaten erwarten sollten, ist es nie vorhersagbar, was kurzfristig passieren wird. Das gilt vor allem deshalb, weil Sie nur bei zehn bis 20 Prozent Ihrer Spins Gewinne erzielen werden. Hohe Beträge werden auch über die Jackpots ausgezahlt, deshalb sind anders als bei anderen Casinospielen keine konsistenten Gewinnmuster möglich. Wenn Sie jedoch einen Gewinn erzielen, ist dieser oft höher als bei anderen Spielen im Casino.

Die Varianz von Spielautomaten überleben

Varianz ist ein wichtiger Faktor, wenn Sie an Spielautomaten aktiv sind. Es kann durchaus sein, dass Sie 20 oder noch mehr Spins spielen, ohne dabei einen einzigen Gewinn zu erzielen. Das kann sehr frustrierend sein, vor allem dann, wenn Sie mit hohen Einsätzen spielen oder nur über ein relativ kleines Guthaben verfügen. Schließlich verlieren Sie auf diese Weise sehr schnell Ihr Geld, ohne dabei viel Spaß zu haben.

Um die Varianz ein wenig abzufedern, sollten Sie bei diesen Spielen immer dafür sorgen, dass Sie mit Quoten spielen, die zu Ihrem Budget passen. Das bedeutet, dass Sie zum Beispiel an einem Slot mit einer Auszahlungsquote von 95 Prozent und einem Einsatz von 25 Cent pro Spin bei 600 Spins pro Stunde im Schnitt 7,50 Euro verlieren (Berechnung: 0,25 Euro Einsatz x 600 Spins x 0,05 Hausvorteil). Obwohl Sie mehr oder weniger Geld verlieren können, wird diese Berechnung langfristig stimmen. Sie sollten über ein Guthaben von mindestens 150 bis 200 Euro verfügen, wenn Sie pro Spin 0,25 Euro setzen wollen. Auf diese Weise kann die hohe Varianz Ihrem Guthaben nichts anhaben, während Sie viel Spaß im Spiel haben und über ausreichend Geld verfügen, um selbst längere Phasen ohne Gewinne problemlos zu überstehen.